Buchen Sie jetzt!

Buchen Sie jetzt!

Heiße Angebote von

Bacau

von € 14.99 Buchen Sie jetzt

Bukarest

von € 14.99 Buchen Sie jetzt

Athen

von € 14.99 Buchen Sie jetzt

Valencia - Klausenburg (VLC - CLJ)

Rundfahrt
2022-08-20
2022-08-27
Spanien - Rumänien

Von EUR 14.99

Valencia - Klausenburg (VLC - CLJ)

Einweg
2022-08-20
Spanien - Rumänien

Von EUR 14.99

Valencia ist eine spanische Stadt, die an der Mittelmeerküste liegt. Sie ist die drittgrößte Stadt Spaniens und die Hauptstadt der Autonomen Region Valencia. Die Stadt ist berühmt für ihre Kultur, ihre Geschichte und ihre Strände.

Die Geschichte der Stadt Klausenburg (Cluj-Napoca) begann im Jahre 1213, als der ungarische König Andreas II. die Stadt als Königsburg gründete. Sie entwickelte sich zu einem wichtigen Handelszentrum an der Kreuzung von Handelsstraßen aus dem Osten und Westen. Im Jahre 1316 wurde Klausenburg von den Türken erobert und zerstört. Die Stadt wurde danach wieder aufgebaut und erlangte im 15. Jahrhundert ihre Blütezeit. Im Jahre 1690 wurde Klausenburg von den Österreichern erobert und kam danach unter österreichische Herrschaft. Die Stadt entwickelte sich weiter zu einem bedeutenden Industrie- und Handelszentrum. Im Jahre 1918 wurde Klausenburg von den Rumänen erobert und kam danach unter rumänische Herrschaft. Die Stadt entwickelte sich weiter zu einem bedeutenden Handels- und Universitätszentrum. Im Jahre 1940 wurde Klausenburg von den Deutschen erobert und kam danach unter deutsche Herrschaft. Die Stadt entwickelte sich weiter zu einem bedeutenden Industrie- und Handelszentrum. Im Jahre 1944 wurde Klausenburg von den Russen erobert und kam danach unter sowjetische Herrschaft. Die Stadt entwickelte sich weiter zu einem bedeutenden Industrie- und Handelszentrum. Im Jahre 1989 wurde Klausenburg von den Rumänen erobert und kam danach unter rumänische Herrschaft. Die Stadt entwickelte sich weiter zu einem bedeutenden Handels- und Universitätszentrum.

„Manchmal fühlt sich Fliegen zu gottähnlich an, als dass es von Menschen erreicht werden könnte. Manchmal scheint die Welt von oben zu schön, zu wunderbar, zu weit entfernt, als dass menschliche Augen sie sehen könnten.“ – Charles A. Lindbergh